Sterntouren

Radurlaub auf Rügen

Individuell und doch nicht allein ! In einer Gruppe von maximal 7 Personen zeigen wir Ihnen die verborgenen, ursprünglichen und in ihrer Unterschiedlichkeit  faszinierenden Naturschauplätze der Insel.

Wir vermitteln für Sie die Unterkunft Ihrer Vorstellungen, für den Zeitraum und die Dauer der Aufenthaltstage individuell.

An max. 5 Tagen starten die Tagestouren ab Unterkunft.

Die Radwandertouren oder Erlebnistouren werden den Bedingungen des aktuellen Wetters, der Windrichtung und der Jahreszeit entsprechend geplant, gestaltet und angepasst. 

 

 

Tour 1    Halbinsel Wittow

Von Juliusruh starten wir auf spannenden Wegen, immer an der Küste entlang, unsere Radtour auf dem Windland. In dem kleinen Fischerdorf Vitt werfen wir vom Hafen aus einen ersten Blick auf das Kap. An den Leuchttürmen vorbei, lassen wir die zahlreichen Besucher vom Kap Arkona hinter uns und genießen den herrlichen Ausblick auf das offene Meer. Mit Ziel Dranske radeln wir durch den Märchenwald, die Kreptitzer Heide und die abwechslungsreiche Küstenlandschaft mit Sicht auf den Dornbusch von Hiddensee. Am Wieker Bodden entlang, über Altenkirchen, geht es zurück nach Juliusruh.

ca. 38 km, Abkürzung möglich

 

Tour 2    Granitz & Südost Rügen

Wir starten von Binz, am Schmachter See entlang, durch den hügeligen Wald der Granitz zu unserem ersten Halt am Schwarzen See. Nach einem Zwischenstopp am Hochufer mit Blick auf die Seebrücke von Sellin fahren wir an der Küste entlang durch die Seebäder Baabe und Göhren. In Baabe Bollwerk setzen wir mit einem Boot über nach Moritzdorf und radeln über eine Anhöhe mit Blick auf das Mönchgut nach Seedorf. Hier ist eine Pause im kleinen Hafen vorgesehen. Über eine Holzbrücke fahren wir weiter durch idyllische kleine Örtchen wie Preetz und Groß Stresow, mit traditionellen, rohrgedeckten Fischerkaten. Nun geht es am Schmachter See vorbei zurück nach Binz.

ca. 42 km, Abkürzung möglich.

 

Tour 3    Nationalpark & Großer Jasmunder Bodden

Von Sassnitz aus radeln wir über verschlungene Wege durch den Buchenwald der Stubnitz bis nach Hagen.

Bergab, mit Blick über die Ostsee, geht es weiter nach Nipmerow und über die Anhöhen der Moorsiedlung mit einer grandiosen Aussicht weiter nach Neddesitz. Jetzt lassen wir es rollen, vorbei an Bobbins alter Feldsteinkirche, zum Schloss Spyker und Spykischer See. Bevor wir uns auf den Weg nach Polchow machen, genießen wir bei einer schönen Tasse Kaffee, die wir für unsere Gäste dabei haben, die Ruhe am Schilfgürtel eines Natur- und Vogelschutzgebietes. Hier rasten im Frühjahr und Herbst unzählige Kraniche. Im idyllischen Polchow Rasten wir etwas länger. Gestärkt und erholt machen wir uns auf den Rückweg über Martinshafen und Mukran nach Sassnitz.

ca. 40 km, Abkürzung möglich.

 

Tour 4    Süd Rügen & Putbus

Wir starten in Wreechen an der Boddenküste und radeln durch eine verschlafen anmutende Landschaft, am imposanten GutshofRosengarten vorbei, durch Schabernack und Groß Schoritz nach Puddemin. An diesem einsam gelegenen kleinen Hafen gönnen wir uns eine Kaffeepause. Über das sehenswerte Svantow geht es weiter Richtung Garz, um dort „die Kurve zu kriegen“ auf einen ehemaligen Bahndamm einer Schmalspurbahn – Einer der außergewöhnlichsten und schönsten Radwege, wie wir finden – wahres Genussradeln bis nach Putbus. Durch den Schlosspark der weißen Stadt fahren wir weiter nach Lauterbach und lassen uns bei einer Pause ein leckeres Fischbrötchen schmecken. Von nun an führt unser Weg am Boddenufer entlang und es ist nur noch ein Katzensprung, bis sich der Kreis unserer Sterntour schließt.  

ca. 45 km, Abkürzung möglich.

 

Tour 5    Inselkern & Naturküste

Unser Startort ist das urige Dorf Rappin. Abseits der allgemeinen Touristenströme radeln wir an der unberührten Boddenküste entlang am Tetzitzer See vorbei, in herrlicher Abgeschiedenheit auf die Halbinsel Liddow. Über eine Holzbrücke führt uns der Weg zurück auf eine Anhöhe, mit traumhafter Sicht über den Liddower Stom.

In Neuenkirchen pausieren wir an einem romantisch-magischen Plätzchen auf einem Hügel an der Kirche Maria-Magdalena. Nach einem Abstecher nach Vieregge an’s Wasser, radeln wir auf der wenig befahrenen Strasse nach Venz und schauen uns das Gutshaus aus der Renaissancezeit an. Ein schöner Anblick, besonders mit dem Storchenpaar, welches dort jedes Jahr ihre Jungen groß zieht.

Zum Abschluss der Tour fahren wir an riesigen Feldern vorbei zu unserem Zielort nach Rappin. Dort warten ein gemütlicher Biergarten, neben alter Backsteinkirche und Kastanie, auf uns.

ca. 35 km Abkürzung möglich.

 

 

ab

325 €